DISKUSSION: Feminismus auf tschechisch oder die Frau zwischen Sozialismus und Kapitalismus

Mittwoch / 30. 05. 2018
Husa na provázku

18:00

Was waren die Visionen der Frauen, die bei der Gründung der Republik nach dem Wahlrecht riefen? Gelang es ihnen, ihre Forderungen durchzusetzen? Was brachte der Sozialismus den Frauen? Hat er die feministischen Werte diskreditiert? Und was bedeutete die neoliberale Wende? Aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet die Diskussion die wechselnde Stellung der Frauen und die Konstrukte der Weiblichkeit vor und nach 1989.

Es diskutieren:

Jiří Peňás – Literaturkritiker und Publizist, Echo24

Denisa Nečasová – Historikerin mit den Schwerpunkten Frauenarbeit und Frauenbewegungen in der jüngsten Geschichte

Jarmila Johnová – Dissidentin, Gründerin der Prager Mütter

Moderation: Literaturhistorikerin und Redakteurin der Zeitschrift Host Eva Klíčová.