Home Events Ein Strudel und Unendlichkeit – Wiederaufführung

Ein Strudel und Unendlichkeit – Wiederaufführung

Wiederaufführung einer Theaterinszenierung, inspiriert durch das Leben und die Gedanken von Kurt Gödel

Über Kurt Gödel finden Sie meistens folgenden Fakten: Albert Einstein ging nach der Arbeit gerne mit ihm spazieren, er stammte aus Brünn, er ist der größte Logiker seit Aristoteles, und da er befürchtete, vergiftet zu werden, weigerte er sich, Nahrung zu sich zu nehmen und ist verhungert.

Außerdem glaubte er jedoch unerschütterlich an ein zweites Leben nach dem Leben und auch daran, dass die Welt grundsätzlich logisch und gut ist.

Aber wenn die Welt grundsätzlich logisch und gut ist, wer hat dann den Strudel vergiftet? Und wurde er überhaupt vergiftet? Wer sind die drei Sonderlinge, die Mathematik unterrichten? Und warum sollte Kurt Gödel Stand-Ups über Mütter schreiben?

Haben Sie keine Angst. Es wird alles erklärt.
Nehmen Sie einen Strudel.
Niemand hat ihn vergiftet.

Die Inszenierung wurde von der Künstlergruppe Bazmek entertainment und Mikro-teatro geschaffen:

Drehbuch: Patrik Boušek und Eva Lietavová
Regie: Eva Lietavová
Dramaturgie: Patrik Boušek
Darsteller ⃰ innen: Petr Hanák, Lucie Hrochová, Veronika Všianská
Musik: Ondřej Zámečník
Bühnen- und Kostümbild: Klára Vincourová
Produktion: Vanda Klestilová
Fachberatung: doc. Mgr. Marie Králová, Ph.D.

Das Projekt wird von der Statutarstadt Brünn und vom Ministerium für Kultur finanziell unterstützt und in der Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum Prag realisiert.

Die Theateraufführung findet auf tschechische Sprache statt.
Eintrittspreis: 200/150 CZK. Eintrittskarten hier buchen.

Datum

29.07.21
Expired!

Uhrzeit

21:00

Ort

Zuchthaus
Bratislavská 68