Home Events Hilsner und die anderen – 19:30

Hilsner und die anderen – 19:30

Die neunzehnjährige Anežka Hrůzová, die 1898 kurz vor Ostern im Wald bei Polná ermordet wurde, und die dreiundzwanzigjährige Marie Klímová, die dort nur vier Monate nach ihrem Tod gefunden wurde, bilden ein Opferpaar, für dessen Ermordung der Jude Leopold Hilsner verurteilt wurde. Die Zeugen des Prozesses wurden manipuliert, Hilsner wurde ohne Beweise verurteilt. Dieser Prozess aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, bekannt als „Hilsneriade“, wird auf der Bühne ausgerechnet durch die Augen von Anežka und Marie betrachtet, von den Opfern, über die stets gesprochen wird, die sich aber selbst nie zu ihrem ungeklärten Tod äußern durften.

Die tschechisch-deutsche Inszenierung wurde von Divadlo Feste als Koproduktion der Festivals Meeting Brno und Divadelní svět einstudiert, wo sie am 25. Mai 2021 uraufgeführt wurde.

„Feste hat es geschafft, die Hilsneriade aus einer bisher unerforschten Perspektive zu erfassen: Obwohl der Verlauf der Ermittlungen und des Prozesses ausschließlich von Männern bestimmt wurde, spielen in der Inszenierung Hilsner und die anderen die Hauptrolle die ermordeten Frauen.“

„Die menschliche Neigung, Vorurteilen, Fremdenfeindlichkeit oder Verschwörungstheorien zu erliegen und sich davon das Urteilsvermögen vernebeln zu lassen, ist das zentrale Thema der Inszenierung, ebenso wie der Missbrauch des Andenkens der Opfer für politische Machenschaften.“
Petra Zachatá, Divadelní noviny

Drehbuch: Jiří Honzírek, Katarína K. Koišová
Regie: Jiří Honzírek
Darsteller ⃰ innen: Lina Nausedat, Anna Čonková, Tomáš Žilinský
Ausstattung: Sylva Marková
Technik: Jakub Šotola
Produktion: Kristýna Břečková, Antonín Šmarda

Dauer der Vorstellung: 60 Minuten

Das Programm wird finanziell vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds unterstützt.

Lina Nausedat
Die deutsche Schauspielerin nahm die Einladung des Festivals Meeting Brno zum Künstleraufenthalt in Brünn an, während dessen sie an der Entstehung des neuen Theaterstücks des Theaters Divadlo Feste Hilsner und die anderen mitwirkte. Lina ist in Berlin geboren, wo sie auch aufwuchs. Sie studierte Schauspiel an der Berliner Schule für Schauspiel, wo sie 2019 das Studium beendete.

Die Theateraufführung findet auf tschechische und deutsche Sprache statt.
Eintrittspreis: 200/150 CZK. Eintrittskarten hier buchen.

Datum

30.07.21
Expired!

Uhrzeit

19:30

Ort

Franz Kafka Spital
Koliště 43