Home Events BPART + Foco alAire: LOStheULTRAMAR Ein Theaterereignis, bei dem Brünn durch Brünn zieht

BPART + Foco alAire: LOStheULTRAMAR Ein Theaterereignis, bei dem Brünn durch Brünn zieht

LOStheULTRAMAR („jene aus Übersee“) ist eine Tanz- und Bewegungs- Performance, die den Geist der menschlichen Gemeinschaft durch einen einfachen Festzug, Live-Musik, minimierte Bewegung und detaillierten Gesichtsausdruck wiederbelebt. Die Protagonisten vereinen scheinbar widersprüchliche Züge, extreme Unsicherheit und unerträgliche Höflichkeit. Sie repräsentieren die Entfremdung des Menschen, eine Folge der modernen Geschichte und des digitalen Zeitalters, die mit dem fortwährenden, primitiven Herden-Selbstbewusstsein eines jeden von uns koexistiert. Wenn man dem Umzug begegnet, ist es schwer herauszufinden, wie man sich tatsächlich fühlt, ob man Spaß hat, sich schämt oder mitmachen möchte… Die ursprünglich achtköpfige LOStheULTRAMAR-Prozession ist diesmal um professionelle Performer aus Tschechien und Island und vor allem um Sie alle, Angehörige von Minderheiten und Mehrheiten, erweitert, um damit noch intensiver darauf hinzuweisen, dass man sich auch in der eigenen Stadt wie ein Fremder fühlen kann und wie absurd es ist.

Die Aufführung wird vor dem Zuchthaus (Káznice) feierlich eröffnet, ein Umzug mit Dutzenden von Künstlern, Zuschauern und Live-Musik wird dann die Straße Bratislavská in Richtung Moravské náměstí passieren, wo er mit einem Happening endet. Die Strecke ist ungefähr 1.200 Meter lang und Sie können sich überall anschließen oder bei der Jost-Statue warten, die der Festzug etwa Viertel vor neun erreicht.

Die Aufführung ist Teil des zweijährigen internationalen Projekts „Be Part of LOStheULTRAMAR“, das Gemeinschaften über Länder, Sprachen, Kulturen und Generationen hinweg verbindet und den künstlerischen Prozess als Werkzeug zur Förderung der Entwicklung der Zivilgesellschaft, des Verbundenheitsgefühls und der Sichtbarkeit marginalisierter Gruppen nutzt. Seine Umsetzung wurde durch die finanzielle Unterstützung der EWR- und Norwegen-Fonds, der Stadt Brünn, des Kulturministeriums, des Kreises Südmähren und des Staatlichen Kulturfonds ermöglicht.

Die Aufführung ist Teil des offiziellen Programms zum 100. Jahrestag der diplomatischen Zusammenarbeit zwischen Mexiko und Tschechien und findet unter der Schirmherrschaft der Botschafterin der Vereinigten Mexikanischen Staaten, Rosaura Leonora Rueda Gutiérrez, statt, die unter Begleitung des Kulturattachés Miguel Ángel Vilchis an der Veranstaltung teilnehmen wird.

Für die Vorstellung hat Primatorin der Statutarstadt Brünn, JUDr. Markéta Vaňková, die Schirmherrschaft übernommen.

Konzept und Regie: Marcela Sánchez Mota, Octavio Zeivy
Konzept der Gemeinschaftsarbeit: Lenka Flory
Interpretation: Inés Guadalupe Herrera Campa, César René Pérez Maldonado, D‘Enirio Perez Villagomez, Lucio Alberto Sosa Fonseca, Luis Andrés Villegas Esparza, Orkun Türkmen, Marie Svobodová, Agáta Jarošová, Levin Eichert, Lara Hereu Macho, Gabriel Marling Rideout, Auður Huld Gunnarsdóttir, Tiffany Margelin, Esperanza Yuliana Palacios Figueroa, Thorgerdur Atladóttir
Lichtdesign und Umsetzung: Foco alAire producciones
Maskendesign: Marcela Sánchez Mota
Kostüme: Foco alAire producciones
Produktion: BPART, Foco alAire producciones

Eintritt frei.

 

Za podpory:

Ve spolupráci s:

   

Partneři:

Datum

29.07.22
Expired!

Uhrzeit

19:00

Ort

Anfang: park Hvězdička, Hvězdová; Ende: Moravské náměstí