Der christliche Glaube verbindet Menschen weltweit. Christen sehen den Anderen, unabhängig von Nationalität, Hautfarbe oder Herkunft, als Ebenbild Gottes. Gemeinsam rufen die Gläubigen Gott als „Vater“ an. „Sie sollen eins sein“ (Joh 17,21), fordert Jesus uns auf. In der Kirche gibt es demnach keine Ausländer. Mit dem Gottesdienst soll durch das gemeinsame Gebet das Verbindende zwischen den Völkern und die Versöhnung gestärkt werden.

 Die Heilige Messe wird von Msgr. Anton Otte, ehemaliger Propst des Vyšehrader Kapitels und langjähriger Geistlicher Beirat der Ackermann-Gemeinde und Mons. Václav Slouk, Kanoniker des Königlichen Domkapitels St. Peter und Paul, Brünner Dekan und Pfarrer der Jakobskirche zelebriert. Otte gehört zu den aktiven Gestaltern und Botschaftern der Versöhnung in der deutsch-tschechischen Nachbarschaft in den vergangenen Jahrzehnten.

 Der Gottesdienst findet in Zusammenarbeit mit der Ackermann-Gemeinde statt
und wird auf Tschechisch und Deutsch gehalten.

 

02.06.19
11:00

Kostel sv. Jakuba