23. 7. 2020

17:00

Rundgang durch die neue Kirche der seligen Maria Restituta mit dem Architekten

Die selige Maria Restituta Kafka (1894 Brünn – 1943 Wien) trat 1914 dem Franziskanerorden bei und diente als Oberschwester im Operationssaal des Wiener Krankenhauses. Obwohl sich die Unterdrückung der Ordensmitglieder nach dem Aufstieg des Nationalsozialismus verstärkte, praktizierte Maria Restituta mutig ihren Glauben: Das Regime verbot Kreuze in Krankenhäusern, aber Maria Restituta beschloss, sie dort zu belassen. Später wurde sie zu Unrecht beschuldigt, ein Spottgedicht über Hitler im Krankenhaus verbreitet zu haben. 1942 wurde sie verhaftet, nach einem Schauprozess verurteilt und 1943 guillotiniert. Sie war zutiefst freundlich zu all ihren Patienten, zugleich forderte sie von ihren Untergeordneten streng verantwortungsvolle und sorgfältige Arbeit. Nach der Arbeit genoss sie Bier und Gulasch.

Im Jahr 2020 wurde die einzige Kirche der seligen Maria Restituta weltweit mitten in der Brünner Wohnsiedlung Lesná fertig gebaut. Der Architekt der Kirche auf kreisförmigem Grundriss und mit einem freistehenden Turm ist Marek Jan Štěpán.

Wir laden Sie ein, die Kirche mit ihrem Architekten Marek Jan Štěpán und der Kunsthistorikerin Miriam Kolářová zu besichtigen.

Die Führung findet in tschechischer Sprache statt.

Eintritt frei

17:00 Kirche der seligen Maria Restituta, Nezvalova 13