21. 7. 2020

17:00

Spaziergang – auf den Spuren von Kurt Gödel

Kurt Gödel – ein halb vergessener Brünner, einer der größten Denker des 20. Jahrhunderts, Albert Einsteins Freund. Ein vielseitiger Wissenschaftler, dessen Entdeckung der Grenzen mechanischer Prozesse die Frühphasen der Computerentwicklung in der ersten Hälfte des 20. Jhs. grundsätzlich beeinflusste. Er untersuchte die Unendlichkeit in der Mathematik und im Zuge seiner Forschungen zum Phänomen „Zeit“ entdeckte er beim Lösen von Einsteins Gleichungen eine Möglichkeit zur Zeitreise in die Vergangenheit.
Der Spaziergang wird von Vertretern der Kurt-Gödel-Gesellschaft geleitet und beginnt vor der Villa, in der die Familie Gödel ab 1915 wohnte. Immer noch steht im Garten der Villa der ursprüngliche Altan, den wir uns gemeinsam mit der Gedächtnistafel ansehen. Von dort brechen wir zu Gödels Geburtshaus in Pekařská-Straße 5 auf, gehen durch die nach dem Mathematiker neu benannte Kurt-Gödel-Gasse. Dann setzt sich der Spaziergang durch den Park Studánka fort, in dem Gödel als Kind spielte, weiter bis zur Badeanstalt in der Kopečná-Straße, gegenüber dem Gebäude des einstigen Gymnasiums – diesen Weg ging der künftige Wissenschaftler acht Jahre täglich in die Schule.
Jeder Teilnehmer erhält eine Karte mit eingezeichneten Orten, die mit Gödels Brünner Leben verbunden sind.

In Zusammenarbeit mit der Kurt-Gödel-Gesellschaft und der Sternwarte und Planetarium Brünn

Eintritt frei. Beschränkte Kapazität. Reservierung mittels des Druckknopfes Book Event oben. Die Veranstaltung findet in tschechischer und englischer Sprache statt.

17:00 Treffpunkt vor der Villa Pellicova 8a